Rodrigo
Personalia
Name Rodrigo Hernández Cascante
Geburtstag 22. Juni 1996
Geburtsort MadridSpanien
Größe 191 cm
Position Defensives Mittelfeld
Junioren
Jahre Station
2007–2013 Atlético Madrid
2013–2015 FC Villarreal
Herren
Jahre Station Spiele (Tore)1
2015–2016 FC Villarreal B 39 (2)
2015–2018 FC Villarreal 63 (1)
2018– Atlético Madrid 21 (2)
Nationalmannschaft
Jahre Auswahl Spiele (Tore)2
2015 Spanien U19 8 (0)
2017– Spanien U21 6 (1)
2018– Spanien 4 (0)
1 Angegeben sind nur Ligaspiele.
Stand: 20. Februar 2019

2 Stand: 20. Februar 2019

Rodrigo, bürgerlich Rodrigo Hernández Cascante und zum Beginn seiner Karriere als Rodri bekannt (* 22. Juni 1996 in Madrid), ist ein spanischer Fußballspieler.

Karriere

Im Verein

Rodrigo spielte ab 2007 bei in der Jugend von Atlético Madrid. 2013 wurde er aufgrund körperlicher Defizite aussortiert und wechselte in die Jugend des FC Villarreal.[1][2] Mittlerweile misst der defensive Mittelfeldspieler 191 cm.[3]

Von Februar 2015 bis Mai 2016 kam Rodrigo in der zweiten Mannschaft in der drittklassigen Segunda División B zum Einsatz. Am 17. Dezember 2015 debütierte er beim 2:0-Sieg gegen die SD Huesca in der Copa del Rey in der ersten Mannschaft.[4] Am 17. April 2016 debütierte Rodrigo in der Primera División, als er bei einer 1:2-Niederlage gegen Rayo Vallecano in der Schlussphase eingewechselt wurde.[4] In der Saison 2016/17 rückte er fest in den Kader der ersten Mannschaft auf und kam zu 23 Ligaeinsätzen. In der Saison 2017/18 gelang Rodrigo der endgültige Durchbruch als Stammspieler.

Zur Saison 2018/19 wechselte er zum Ligakonkurrenten Atlético Madrid, für den er bereits in seiner Jugend gespielt hatte. Bei Atlético erhielt er einen bis Juni 2023 laufenden Vertrag.[5]

In der Nationalmannschaft

Rodrigo gewann mit der spanischen U-19-Auswahl die Europameisterschaft 2015 in Griechenland. Mit der U-21-Auswahl nahm er an der Europameisterschaft 2017 teil, musste sich im Finale jedoch der deutschen Auswahl geschlagen geben.

Im März 2018 wurde Rodrigo von Julen Lopetegui in den Kader der A-Nationalmannschaft für die Testspiele gegen Deutschland und Argentinien berufen.[6] Am 23. März 2018 debütierte er in der Nationalmannschaft, als er bei 1:1-Unentschieden gegen Deutschland in der 82. Spielminute für Thiago eingewechselt wurde.[7]

Erfolge